| Info | Teamnews | Ergebnisse| Spielberichte| Pokal| Spielerübersicht |

SpG Sängerstadt I
 
Spieltag 123456789101112131415161718192021222324252627282930
 
30. Spieltag 11.6.2016
SpG Sängerstadt - SV Germania Ruhland 1910
6:2 ( 2:0 )
 
Johannes Hänneschen
Julian Nemitz
     Hendrik Rumsch Marcus Krause     
Carlo Tätz           Thomas Müller
     Norbert Hettwer Calvin Jentzsch     
Lars Thimm
Benedikt Hänneschen Matthias Krüger
 
Reserve
  Oliver Kutscher, Marcel Scholz, Dominic Knoppe,
 
Auswechslungen
 57. Min Oliver Kutscher für Calvin Jentzsch
 75. Min Marcel Scholz für Norbert Hettwer
 85. Min Dominic Knoppe für Matthias Krüger
Torschützen
 23. Min Benedikt Hänneschen (1:0)
 25. Min Benedikt Hänneschen (2:0)
 52. Min Matthias Krüger (3:0)
 60. Min Matthias Krüger (4:0)
 69. Min Matthias Krüger (5:0)
 75. Min M. Blüthgen (5:1)
 77. Min M. Nitzsche (5:2) (FE)
 89. Min Lars Thimm (6:2)
Gelbe Karten
Gelb/Rote Karten
Rote Karten
Besonderheiten
 
Schiedsrichter
 A.Herbrig
Zuschauer
 120
 
Zunächst ein gegenseitiges Abtasten mit Vorteilen für die SpG. In der 23.Min schlug B. Hänneschen das erste Mal zu. Nach einer Flanke von M. Krüger, legte H. Rumsch per Kopf auf B. Hänneschen ab, der den Ball am Torwart vorbei spitzelte. Nur eine Minute später rauschte ein Schuss von Th. Müller knapp am Tor vorbei. In der 26. Minute war es wieder B. Hänneschen der einen Schuss von 20 Metern in den Winkel netzte. 10 Minuten vor der Halbzeit hatte B. Hänneschen die Chance auf einen Hattrick, scheiterte aber freistehend am Torwart der Gäste. 2. HZ das gleiche Bild. Die SpG dominierte das Spielgeschehen, nur die Torschützen wechselten. In der 52. Minute war M. Krüger zum ersten Mal zur Stelle und schob nach einer Flanke von L. Thimm den Ball am Torwart vorbei ins Tor. Nach einer Stunde jagte O. Kuscher einem Verteidiger der Gäste den Ball ab, legte quer auf den freistehenden M. Krüger, der keine Mühe hatte den Ball im Tor zu versenken. In der 63. Minute die erste hochkarätige Doppelchance für Ruhland. Beide Schüsse konnte aber J. Hänneschen im Tor parieren. Nach dem ein Kopball von Th. Müller noch knapp über das Tor ging, war in der 71. Minute wieder M. Krüger zur Stelle. B. Hänneschen setzte sich auf der rechten Seite des Strafraum durch, legte den Ball auf den freistehenden M. Krüger zurück und es stand 5:0. Danach kam es bei den Sängerstädtern zu einigen Unstimmigkeiten, die Ruhland prompt zu zwei Toren nutzte. In der 75. Minute war M. Blüthgen nach einer Ecke per Kopf zur Stelle und keine 2 Minuten später verwandelte M. Nitschke einen Elfmeter zum 5:2. Das war es aber dann auch wieder von den Gästen. Die SpG übernahm wieder das Spiel und krönte die gute Leistung mit dem 6:2 durch L. Thimm. Mit diesem Sieg konnte man im ersten Jahr des Zusammenspiels einen sehr guten 5.Platz erreichen und wird in der neuen Saison als FC Sängerstadt an den Start gehen.


 ...top